Lehrer & Assistenten

Alle Kurse werden von den ITCCA-Lehrbeauftragten, Bettina Trost und Georg Pfolz geleitet. Sind diese gerade auf Weiterbildung oder sonstwie verhindert, springen unsere Assistenten ein.

Alle unsere Assistenten sind im Tai Chi Vienna Ausbildungsprogramm, einige nehmen darüber hinaus auch regelmäßig Privatunterricht bei Meister Chu King Hung.

ITCCA-Lehrbeauftragte & Schulleiter

Georg Pfolz

Georg Pfolz

Mein Interesse für asiatische Kampfkünste begann als Kind mit Judo. In Paris entdeckte ich bereits 1988 den Authentischen Yang-Stil, probierte aber im Laufe der Zeit parallel noch andere Selbstverteidigungs-Methoden aus, darunter Tae Kwon Do, Wing Chun (WT) und Hsing I, nur um letztendlich meine ganze Aufmerksamkeit dem Tai Chi Chuan zu widmen.

Bettina Trost

Mag. Bettina Trost

Tai Chi und Qigong seit März 1997.

Pharmazeutin mit Beratungsschwerpunkt alternativmedizinische Heilweisen, Homöopathie, Bachblüten, Schüßler  Salze (Antlitzanalyse nach Hickethier/Feichtinger). Diplomierte Astrologin (API Zürich).

Seit meiner Autorisierung zur Lehrerin der ITCCA im Jänner 2000 durch Meister Chu unterrichtete ich den Authentischen Yang Stil zunächst in Wien, ab 2006 in Steyr/Oberösterreich, ab Herbst 2014 in eigener Schule wieder in Wien. Die ständige Weiterbildung durch Meister Chu in Privatunterricht und Seminaren gewähren stetige Weiterentwicklung.

Assistenten (ITCCA-Lehrer)

Christian Hofer

Christian Hofer

Ich fand 2009 durch Rückenschmerzen zum Tai Chi Chuan. Die Übungen und Bewegungsabläufe führten zu einer relativ raschen Genesung. Seitdem wuchs die Neugier am Yang-Stil und der dahinterliegenden Philosophie. 2014 kam der Entschluss selbst eine Lehrausbildung bei Andreas Werner bzw. Meister Chu King Hung in Angriff zu nehmen. Ein Jahr später erfolgte die erste Prüfung und seitdem lernte ich nicht nur von Andreas, sondern unterstützte ihn auch in der Tai Chi Schule Innsbruck. Ende 2016 kam es zu einem Wohnortswechsel nach Wien und Anfang 2017 erfolgte der Quereinstieg bzw. die Fortführung der Ausbildung bei Bettina Trost und Georg Pfolz in der Tai Chi Vienna Schule.

Sergej Tichonov

Sergej Tichonov

Der Spruch "Tai Chi - Meditation in Bewegung" hat mich interessiert und zu Tai Chi Chuan geführt. Der Unterricht bei Bettina und Georg hat mich fasziniert und ließ mich nicht mehr los.

Assistenten

Kathrin-Paula Amtsfeld

Kathrin-Paula Amtsfeld

Meinen ersten kurzen Kontakt mit Tai Chi hatte ich bereits 2007 in Hannover.

Mein allgemeines Interesse an Kampfkünsten und Meditation blieb weiterhin bestehen, und als ich in Wien mit meinem Musikstudium begann und nach einem entspannenden Bewegungsausgleich suchte, stieß ich bald auf die Tai Chi-Schule von Bettina und Georg. Ich fühlte mich auf Anhieb sehr wohl und war begeistert von ihrer Art zu unterrichten, sodass ich gleich blieb.

Inzwischen ist Tai Chi für mich nicht mehr nur ein guter Ausgleich zum Alltag, sondern ich kann die Bewegungsprinzipien auch direkt auf die Arbeit mit meiner Geige übertragen und profitiere besonders auch in Stresssituationen davon, wie beispielsweise einem Auftritt.

Ich freue mich über die Lehrerausbildung als Möglichkeit Wissen und Praxis zu vertiefen und dann auch weitergeben zu können.

Stephan Javurek

Stephan Javurek

In meiner Jugend habe ich das Tae Kwon Do kennengelernt. Es wurde stets unter der südkoreanischen Flagge, einem Yin-Yang Symbol (tàijítú), ausgeübt. Dadurch habe ich zum ersten Mal vom „mystischen“ Tao gehört. Die Suche nach diesem Tao hat mich seitdem nicht mehr losgelassen und zu den chinesischen Kampfkünsten geführt. Über viele Jahre habe ich den inneren Stil des Yong Chun Chuan gelernt, um schlussendlich beim Tai Chi Chuan anzukommen.

Das Besondere am Tai Chi Unterricht bei Bettina und Georg ist für mich, dass man nicht nur viel über das Tao, das Chi, Yin-Yang… lernen kann, sondern dass man all das auch erleben kann!

Max Kirchner

Max Kirchner

Im Tai Chi Chuan vereinen sich viele Themen, die mich schon lange beschäftigen, von Meditation über Bewegungs- und Kampfkunst und taoistische Philosophie bis hin zu Gesundheitsfragen. Ein Glück, dass ich nach langen Jahren der Suche diesen Zusammenhang endlich hergestellt habe und gleich bei Bettina und Georg gelandet bin. Hier geht der Unterricht wirklich in allen Bereichen in die Tiefe, und das auch noch in angenehmer Atmosphäre - für mich ideal!

Der Beginn der Lehrerausbildung war da ein ganz natürlicher nächster Schritt.

Thomas Macher

Thomas Macher

Als Musiker und Programmierer verbringe ich viel Zeit im Sitzen. Ein schwerer Bandscheibenvorfall machte es nötig, einen Ausgleich zu schaffen. Nachdem mich mit Georg und Bettina bereits eine lange Freundschaft verbindet und sie 2014 endlich eine Schule in Wien eröffneten, gab es keine Ausrede mehr. Seither ist Tai Chi ein Teil meines Alltags. Ach ja, keine Bandscheibenprobleme mehr!

Scarlett Mangelberger

Scarlett Mangelberger

Ich kam 2015 zum Tai Chi, um nach stressreichen Jahren wieder mehr Balance in mein Leben zu bekommen. Davor lebte ich einige Jahre in Vorarlberg, Deutschland und den Niederlanden.

Neben Tai Chi praktiziere ich auch seit vielen Jahren Boxen. Allerdings lege ich meinen Fokus auf Tai Chi, da diese Kampfkunst meinem jetzigen Lebensgefühl mehr entspricht.

Seit 2017 mache ich die Ausbildung bei Georg und Bettina.